bb_waldsinne_head.jpg

Als der Flensburger Waldkindergarten in der Marienhölzung 1993 gegründet wurde, war er der erste öffentlich anerkannte Waldkindergarten Deutschlands. Heute schießen Institutionen, die nach dem naturbelassenen Konzept arbeiten, nur so aus der Erde – und das nicht nur in deutschen Wäldern. So werden sogar in Südkorea die guten Erfahrungen des Flensburger Projekts geteilt.

Zum 25-jährigen Jubiläum des Waldkindergarten Flensburgs hat das Team von bewegtbild die wetterfeste Kleidung aus dem Schrank geholt und den Alltag der Kinder zwischen Buchen und Baumstämmen filmisch dargestellt. Zudem haben wir mit der Leiterin Petra und Eltern gesprochen. Sie berichten, welche Wirkung der Wald auf die Kinder hat, wie die Kleinen die Natur wahrnehmen und sie im wahrsten Sinne des Wortes aufblühen können.

bb_waldsinne_vorschau.jpg

Die Kinder haben kein festes Haus sondern bewegen sich 4 bis 5 Stunden unter freiem Himmel. Zum Kindergarten gehört eine kleine Hütte in der an den Wald angrenzenden Kleingartenkolonie, die bei extremen Witterungsverhältnissen (Sturm, Gewitter, hohe Minustemperaturen) Schutz bietet. Um dem internationalen Interesse an dem Konzept entgegen zu kommen, existiert der Clip sowohl in einer deutschen als auch englischsprachigen Version.