bb_dezentral_head.jpg

Regional, dezentral und CO2-neutral

Die Energiewende ist eine globale Herausforderung, die durch Impulse auf kommunaler Ebene entscheidend vorangetrieben werden kann. Mit der Initiative „energieland2050“ setzt der Kreis Steinfurt solch einen Impuls – und will damit nicht nur energieautark werden, sondern bis zum Jahr 2050 ebenfalls seinen Energieverbrauch halbieren und die CO2-Emissionen um 95 % gegenüber 1990 reduzieren.

Dann soll mehr erneuerbare Energie erzeugt werden als im Ort verbraucht wird. Für das Projekt kooperiert die Stadt mit der Fachhochschule Münster. Diverse Unternehmen unterstützen die Initiative. Der energieland2050 e. V. ist ein Zusammenschluss von 100 Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und den 24 kreisangehörigen Städten und Gemeinden. Diverse Unternehmen unterstützen die Initiative. Die Bürger haben zudem die Möglichkeit, sich zu beteiligen.

bb_dezentral_vorschau.jpg

bewegtbild führte beim Dreh für den von der Agentur boy Strategie und Kommunikation in Auftrag gegebenen Film zur KlimaExpo.NRW informative Interviews mit Experten, die sich umfassend zur nachhaltigen Entwicklung der Region Steinfurt und somit zu „energieland2050“ äußern.