bb_scandilines_head.jpg

Reisefieber: Animation Scandilines

Wenn Reisefieber eine Krankheit wäre, würde man diese Animationen für die Scandiline-Internetseite wohl als ansteckend bezeichnen. Die Symptome: Fernweh und Urlaubsfantasien, ausgelöst durch zwei bewegte Banner. Während sich das eine den Funktionen der neuen Ostsee-App widmet, infiziert Nummer zwei den Betrachter mit verlockend maritimen Impressionen.

Wenn man im Alltag vieles um die Ohren hat oder beruflich sehr eingespannt ist, dann ist die Auszeit mit der Familie ein ganz besonderes Highlight: Urlaubshungrige, die Erholung und Entspannung sowie jede Menge Naturerlebnisse suchen, finden dies an der Ostseeküste zwischen Flensburg und Lübeck ganz bestimmt.

bb_scandilines_vorschau_01.jpg
bb_scandilines_vorschau.jpg

Die Region hat in Sachen Freizeit einiges zu bieten, weiß auch der Ostsee-Holstein-Tourismus e.V., der sich für die Bekanntmachung des Küstengebiets einsetzt. Das Angebot ist dabei nicht nur für Einheimische und Menschen in der näheren Umgebung interessant. Um auch unsere dänischen Nachbarn auf die vielen Möglichkeiten an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins Aufmerksam zu machen, hat die Agentur HOCHZWEI uns damit beauftragt, zwei Banner für die Scandlines-Website zu animieren.

Dabei galt es, in aller Kürze das Interesse der User zu wecken. Für bewegtbild kein Problem – das Ergebnis sind zwei gelungene Animationen, die Fernweh entstehen lassen und neugierig machen. Während das eine Banner sich den Funktionen der neuen Ostsee-App widmet, verlockt das zweite die Betrachter mit maritimen Impressionen.