bb_thenavigation_head.jpg

The NAVIGATION company

Orientierungspunkt: Raytheon Anschütz ist mit seinen Navigationssystemen für die Seefahrt auf einem innovativen Weg. In Sachen Imagefilm haben wir die Richtung vorgegeben – und sorgen dafür, dass die Botschaft auch ankommt. Seit hunderten von Jahren legen Menschen tausende Kilometer per Schiff zurück – der Seeweg hat sich weltweit u.a. für den Transport von Waren durchgesetzt.

Eine der größten Herausforderungen in der Geschichte der Seefahrt ist es, sicher auf offenem Meer zu navigieren. Während anfangs noch Sonne, Mond und Sterne sowie die Erfahrung der Seeleute einen zuverlässigen Orientierungspunkt ausmachten, eröffnete die technologische Entwicklung später ganz neue Möglichkeiten. Mit der Zeit kamen nützliche Werkzeuge wie der Kompass und der Sextant hinzu.

bb_thenavigation_vorschau.jpg

Eine wesentliche Erleichterung in Sachen Navigation erfuhr die Seefahrt dann im Jahre 1904, als der aus dem Rheinland-Pfalz stammende Dr. Hermann Anschütz-Kämpfe den Kreiselkompass erfand. Ein Jahr später gründete er in Kiel das Unternehmen, das noch heute unter dem Namen Raytheon Anschütz zuverlässige Navigationssysteme herstellt. So bringt Raytheon Anschütz mit seinen Niederlassungen in Asien, Südamerika und Europa Schiffe auf der ganzen Welt sicher in den Hafen.

Um das internationale Unternehmen einem breiten Publikum auf professionelle Weise zu präsentieren, wurde das Team von bewegtbild ins Boot geholt: Wir durften für Raytheon Anschütz einen Imagefilm drehen, der sowohl die spannende Unternehmensgeschichte als auch den steten Innovationsgeist in Szene setzt. Entstanden ist ein Video von etwa vier Minuten, das nicht nur einen Blick auf die Herstellung der Navigationssysteme erlaubt, sondern sie auch im Betrieb zeigt. In Kombination mit dem Gesprochenen kommen so die Expertise, das fachliche Know-How und der ausgeprägte Kundenservice perfekt zur Geltung.